RG ParthelandProjekteTrafohaus Pönitz

Aus altem Pönitzer Trafohaus wurde neues Vogelhotel

Bei der Eröffnung des Vogelhotels - Foto: Ina Ebert
×
Bei der Eröffnung des Vogelhotels - Foto: Ina Ebert

Ein Trafohaus, das nun als Vogel- und Fledermaushotel fungiert, gibt es jetzt auch in Pönitz, einem Ortsteil von Taucha bei Leipzig. Am Freitag, dem 30. Mai 2008, wurde das Häuschen, das innerhalb eines Monats in mühevoller Kleinarbeit saniert worden war, seinem neuen Zweck übergeben. Unter anderem hat es bei der Sanierung Dachlatten und Dachziegel erhalten, einen Fassadenanstrich und eine glänzende Turmspitze aus Metall, gespendet von einer Leipziger Metallbaufirma.

Zur Ausstattung des neuen Hotels gehören zehn Kästen für verschiedene Vogelarten, zum Beispiel für Turmfalke und Schleiereule, und Fledermausziegel, die es Fledermäusen ermöglichen, ins Innere des Hotels zu gelangen.
Möglich wurde das alles durch einen Nutzungsvertrag des NABU Sachsen mit der Stadt Taucha, durch Spenden, viel Eigeninitiative der NABU-Regionalgruppe Partheland und durch finanzielle Mittel, die von der Firma Rösl im Rahmen einer Ausgleichsmaßnahme zur Verfügung gestellt wurden. Beratend wirkte der Landschaftspflegeverband Nordwestsachsen mit.
Das Pönitzer Trafohaus ist eins von vielen, die innerhalb des Projekts „Leben im Trafohaus“ in Sachsen saniert und für neue Mieter bereitgestellt wurden.


Landtagswahlen am 1. September 2019 in Sachsen

Mitglied werden!
Werden Sie NABU-Mitglied – werden Sie aktiv für Mensch und Natur!

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.